Assign a 'primary' menu

All posts by Natalia N

Baobab – Affenbrotbaum

Die vom Affenrotbaum stammende, als besonders gesund geltende Baobab-Frucht wird in der afrikanischen Volksheilkunde schon seit langem als wirkungsvolles Heilmittel gegen diverse körperliche sowie mentale Beschwerden genutzt. Zudem ist sie fester Bestandteil der Ernährung vieler afrikanischer Volksgruppen. Mittlerweile hält die Baobab-Frucht als sogenanntes Novelfood oder als Superfrucht auch Einzug in die Küchen westlicher Länder. Zudem spielt sie in pulverisierter Form eine immer größere Rolle als unterstützendes Nahrungsergänzungsmittel.

Herkunft und Erscheinungsbild des Affenbrotbaums

Der Afrikanische Affenbrotbaum, botanisch Adansonia digitata, gehört zur Unterfamilie der Wollbaumgewächse sowie zur Familie der Malvaceae. Er ist charakterisierend für die trockene Savannen-Landschaft und das Tiefland des afrikanischen Kontinents.

 

Der Affenbrotbaum besitzt zumeist eine kurzen und dicken Stamm. Auffallend ist insbesondere die unförmig erscheinende Baumkrone, durch die Wuchsart der kräftigen Äste erscheint sie in unbelaubtem Zustand wie ein Wurzelsystem.

Continue reading

Maca, die Pflanze aus den Anden und Ihre Vorteile

Die Natur ist ein Wunderwerk und hat zahlreiche Pflanzen und Kräuter hervorgebracht, welche sich für die Ernährung des Menschen oder sogar für die Linderung von allerlei Beschwerden eignen. Richtig dosiert und angewendet kann so manche Pflanze und so manches Kraut viel Positives bewirken. Dies wusste auch schon die bekannte Klosterschwester des Mittelalters Hildegard von Bingen, welche im 13. Jahrhundert in Deutschland lebte und wirkte. Sie half und heilte mit Kräutern und Essenzen aus Pflanzen. Auch heute haben die Naturmedizin und das Heilen mit Pflanzen und Kräutern nicht an Popularität eingebüßt. Ein guter Grund, sich mit der Wirksamkeit von Pflanzen ein wenig näher zu beschäftigen.

Continue reading

Ein Füllhorn an Mineralstoffen kehrt zurück!

Chia-Samen-Blog-1Das Heilmittel verschwand für einige Zeit, was sich vermutlich auf die Zerstörung und Plünderung des aztekischen Reiches durch spanische Konquistadoren zurückführen lässt.

Chia hatte bis zu diesem Zeitpunkt einen höheren Wert als Gold und dieser Schatz drohte mit dem Reich der Azteken unterzugehen.

Aber dank weniger Menschen Europas und Amerikas gelang es, den geheimnisvollen Samen mit seinen unglaublich hervorragenden Eigenschaften zu bewahren und zu kultivieren. Als sich Forscher intensiver mit dem wertvollen Samen beschäftigten, waren sie verblüfft über die ungewöhnlich hohe Nährstoffreiche.

Es ist bekannt, dass jeder Samen ganz besondere Eigenschaften aufweist, welche auf banale Umwelteinflüsse, wie Regen, Wind und Erde zurückzuführen sind.

Wir haben nur verlernt, auf die Absichten der Natur zu achten und gehen gleichgültig mit den Samen unserer Früchte um. Dabei sind sie es, welche uns eine Fülle an Mineralien liefern.

Continue reading